Zuhause

Liebe Lesefreunde,

Schön, dass ihr hier seid!

Mittlerweile haben viele Leser Jones Arktischer Mohn zu Ende gelesen… Danke an dieser Stelle für all die positiven Rückmeldungen und Mit-teilungen von euch zum Roman. Unter der Kategorie Info haben wir ein paar Feedbacks die uns berührt haben geteilt…

Die erste limitierte Auflage ist nun ausverkauft… 

Eure vielen bewegenden Rückmeldungen haben uns ebenso bewegt… Somit haben wir entschieden los zu gehen und einen starken und passenden Partner zu finden mit dem wir den Roman einem größeren Publikum zugänglich machen können, damit Jones Geschichte so viele Menschen wie möglich erreichen kann…Über jeden Hinweis sind wir dankbar…

Worum geht es in dem Roman?

Jones Klassenkameraden sagen über ihn, er sei ein Spinner, ein „Eso-Freak“, ein komischer Vogel. Andere sagen, er glaube, eine Verbindung zum Universum zu bekommen, zu etwas Höherem, zu mehr, als wir begreifen.

Lise sagt, er sei ein besonderer Mensch, ein Mensch, der sehr sensibel für Dinge ist, die nicht jeder bemerkt.
Eigentlich wollte Jones nur seine Morgenblätter, die er jeden Tag schreibt, zum Thema Intuition mit seiner Schulklasse teilen. Dass sich von diesem Tag an alles verändern würde, hatte er nicht erwartet.
Entgegen jeder Vernunft entscheidet er sich kurzfristig und ohne die Erlaubnis seiner Eltern für eine Reise nach Norwegen zu seinem Freund Matt. Die Polarlichter ziehen ihn wie magnetisch immer tiefer in den Norden. Je weiter sich Jone von Zuhause entfernt, desto mehr lernt er sich selbst und die Geheimnisse des Lebens kennen. Dadurch erfährt er, worum es in seinem Leben eigentlich gehen sollte …

Spannend und feinfühlig erzählter Coming-of-Age-Roman über unsere Intuition, den ersten Impuls, das Reisen, wahrhaftige Lehrer und
Lehren. Ein Roman für Jung und Alt.